Projekt "SAFE 3.0"

Projekt

Das Projekt SAFE 3.0 ist ein Kooperationsprojekt im Rahmen des Asyl-, Migrations- und Integrationsfond (AMIF) zwischen der Diakonie Roth-Schwabach, STOP dem Frauenhandel/Fachberatungsstelle JadwiGa und der St. Rochus Kirchengemeinde.

Es richtet sich an besonders schutzbedürftige Asylsuchende in der AnkER Einrichtung Zirndorf mit dem Ziel, für sie die Aufnahmebedingungen gemäß der Richtlinie 2013/33/EU zu verbessern.
Bereits seit 2011 kooperieren die drei Partnerorganisationen sehr erfolgreich in EU-geförderten Projekten am Standort Zirndorf.
Aktuelle Projektlaufzeit: 01.10.2020 – 30.06.2022.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds und dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Frauen kofinanziert.